Vernissage „Farbe trifft Fotografie“

Vernissage „Farbe trifft Fotografie“

„image-trackers“ – Die Pop-Up-Galerie für Fotografie hat am Freitag den 21.Juni die zweite Ausstellung in der Location in Dortmund-Brechten mit einer Vernissage gestartet. Nach dem es bei der ersten Ausstellung im Mai um das Thema „Malerei trifft Fotografie“ ging, geht es diesmal um das Motto: „Farbe trifft Fotografie“, oder „alles so schön bunt hier“! Die Eröffnungsgäste hatten ausführlich Gelegenheit in lockerer Atmosphäre mit den Künstlerinnen und Künstlern über die ausgestellten Bilder und Fotografien zu sprechen.

So gibt die Dortmunder Malerin Beate Wolf mit ihren Bildern die Akzente für den abstrakten Umgang mit Farbe, Pinsel und Leinwand vor. Die Fotografin Brigitte Hölzel und der Youngster Felix Motz interpretieren das Motto „alles so schön bunt hier“ eindrucksvoll mit modernen Digitalkameras. Rika Pütthoff-Glinka und Jürgen Huhn wiederum demonstrieren, das der abstrakte Umgang mit Farbe oder Buntheit auch mit klassischen, fotografischen Techniken möglich ist, ob im Fotolabor als Chemogramme oder im Computer mit Hilfe moderner Bildbearbeitungssoftware!

Besonders gefreut hat es das Team um Dieter Doeblin, diesmal auch den Fotonachwuchs dabei zu haben: „Ich finde es wichtig, dass wir auch Kindern und Jugendlichen Fotografie als künstlerische Aktivität jenseits vom Smartphone vermitteln, die auch eindrucksvolle haptische Ergebnisse in Form von ausbelichteten Bildern, die an Wände gehängt werden, hervor-bringt“!

 

 

V.l.n.r.: Rika Pütthoff-Glinka, Brigitte Hölzrl, Felix Motz, Dieter Doeblin und Jürgen Huhn
Doeblin

Schreibe einen Kommentar